Software-Defined Networking

Software-Defined Networking

Durch die Trennung der Kontroll- und Datenebenen stellt SDN eine Weiterentwicklung der klassischen Konstruktion von Netzwerkgeräten dar. Durch die Abbildung von Kontrollfunktionen in Software lassen sich z.B. Fehlertoleranzen erhöhen (SPOF) oder auch Konfigurationen bei gleichzeitiger Dezentralisierung der Netzwerkstrukturen zentralisieren und vereinfachen.